Astronavigation heute

Bergeweise astronomische Unterlagen, Taschenrechner, Zeichenutensilien sowie die Fähigkeit mit dem Ganzen auch umgehen zu können, war bis vor kurzem noch state of the art, um mit der Sonne oder einem anderen Gestirn navigieren zu können.
Das ist vorbei, und jeder kann jetzt seinen Weg mit Hilfe eines Sextanten, einem Mobilgerät und der Sonne finden, ohne einen Lehrgang besucht zu haben und ohne irgendwelche  Kenntnisse in Mathematik oder Astronomie besitzen zu müssen und dann auch noch viel genauer.
Die Entscheidung, im Sinne einer guten Seemannschaft ein Astronavigations-Backup  an Bord mitzuführen, wird damit sehr viel leichter gemacht und das selbst angesichts dreier unabhängiger Satellitennavigationssysteme.

Postmoderne Astronavigation

barrierefrei mit der Sonne navigieren
  • Die Geschichte der Astronavigation,
  • die neue Methode mit einer Navigations-App und
  • die Beschreibung der exakten analytischen Navigationsverfahren, die zugunsten grafischer Näherungsverfahren vor 150 Jahren verworfen werden mussten, weil es keine Computer gab,

  sind Inhalt der folgenden Beiträge. Zum Aufruf der Kapitel müssen die Bilder angeklickt werden.

1 Geschichte der Astronavigation
2 Die App Sun Navigation
3 Kleine Sextantenkunde
4 Analytische Positions-Bestimmung
5 & 6 Koppelnavigation und Großkreisrechnung
7 Zeitgleichung und Sunalmanac
8 Die Gauß’sche Lösung des Zweihöhenproblems
Printversion

Verantwortlich für den Inhalt:

Helmut Hoffrichter
Schall-und-Schwencke-Weg 20
19055 Schwerin
Germany

Telefon: +49 1713410171
E-Mail:  helmut.hoffrichter@t-online.de

© 2023 All rights Reserved. Design by Helmut Hoffrichter